Preguntas de Madrugada

Preguntas de Madrugada

Eben noch,
ganz brav bereit,
sind die Worte flugs
ins Bett enteilt.

Die Farben freilich weigern sich,
dem Schwarz der Nacht zu trauen,
Gerüche brühen Kaffee auf,
im frühen Morgengrauen.

Gefühle basteln Barrikaden
Kälte krabbelt ins Gesicht
Die Seele schreit…
Wer kennt das nicht?

Und wieder tanzen Tränen
Im Nadelöhr der Ewigkeit
Ach, Liebste, sag, bist du bereit
Dir selbst und mir zu trauen?

(Copyright HG Hinz, Teneriffa 2002)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lyrik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s